Tages- und Begegnungsstätte für erwachsene psychisch erkrankte und belastete Menschen

Offener Treff SchopfheimDie Tages- und Begegnungsstätte Offener Treff Schopfheim ist ein Hilfsangebot des Diakonischen Werks.

Die Tagesstätte bietet die Möglichkeit, den Tag sinnvoll zu gestalten, sich mit anderen Besuchern und mit Mitarbeitern auszutauschen sowie bei Bedarf Beratung und Unterstützung in Anspruch zu nehmen.

Wir bieten außerdem u.a.:

  •  Vier mal wöchentlich ein günstiges Mittagessen
  • gemeinsames Kochen und Backen
  • Kreativangebote (Filzen, Malen, Holzarbeiten…)
  • Gesellschaftsspiele
  • Tischtennis im Sommerhalbjahr
  • Gemeinsame Ausflüge

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 

 

Trialog in Schopfheim

Liebe Trialog- Interessierte,

aufgrund der aktuellen Situation rund um das Coronavirus und den entsprechenden Empfehlungen zum Umgang damit, sind die Trialog-Termine bis auf Weiteres abgesagt!

Am Donnerstag, den 19. März um 16 Uhr  findet unser nächster Trialog im evangelischen Gemeindehaus in Fahrnauer statt.

Der Termin steht unter dem Motto: „Erleben von psychiatrischen Zwangsmaßnahmen: Anfang der Rettung oder schweres Trauma?“

Eine Einweisung in eine psychiatrische Klinik und Behandlung gegen den eigenen Willen können im Nachhinein sehr belastend und traumatisierend erlebt werden. Andere sind später dankbar für diese Maßnahmen als Einleitung einer positiven Wende und sehen es eher kritisch, dass so lange nichts unternommen wurde. Wie lassen sich Zwangsmaßnahmen eventuell vermeiden? Was könnte helfen, damit sie möglichst wenig psychische Narben hinterlassen? Über diese und ähnliche Fragen werden wir uns austauschen.

Ausblick auf die folgenden Termine:

Donnerstag, 23. April 2020, 18.00 Uhr – „Psychische Erkrankungen als Spiegel einer kranken Gesellschaft?“

Sind es die sozialen Aspekte der Gesellschaft, die die Menschen krank machen? Haben psychische Erkrankungen die Funktion, dass sich andere normal/gesund fühlen? Jeder Mensch hat eine andere Sensibilität oder Dünnhäutigkeit und reagiert anders auf gesellschaftliche bzw. soziale Ereignisse und/oder Begebenheiten. Doch sind wir Menschen nur ein Spiegelbild der unserer Gesellschaft? Diese Fragen können wir nicht direkt beantworten, wollen uns aber über die verschiedenen Aspekte, Gesellschaft und psychische Erkrankung betreffend, austauschen.

Donnerstag, 14. Mai 2020, 16.00 Uhr – „Offene Runde“

Bei diesem Trialog-Termin möchten wir gerne etwas Neues ausprobieren. Wir möchten Ihnen die Möglichkeit geben, eigene Themenvorschläge einzubringen. Zu Beginn des Trialogs werden wir die „mitgebrachten“ Themen sammeln und dann, je nachdem, für ein oder zwei Themen abstimmen, über die wir uns wie gewohnt in der trialogischen Runde austauschen.

Wir freuen uns auf den Austausch!

 

Projekt „Mittendrin“

„Mittendrin“: Informations- und Begegnungsprojekte zum Thema psychische Erkrankung und seelische Gesundheit

Wir sind

eine Gruppe von krisenerfahrenen Menschen, Angehörigen und Fachkräften aus dem (sozial-)psychiatrischen Bereich.

Wir wollen

• Sensibilität und Toleranz im Umgang mit psychisch belasteten Menschen fördern

• Vorurteile bezüglich psychischer Erkrankung abbauen, Ausgrenzung vorbeugen

• Unterstützung und Ermutigung geben, „befremdlichen“ Menschen selbstverständlicher zu begegnen

• Mut machen, bei Bedarf Hilfen in Anspruch zu nehmen

Wir bieten an

Begegnungs- und Informationsprojekte z. B. in Schulen, Behörden, in der Kirchengemeinde, in Betrieben usw.

Unsere Projekte

Fachkräfte führen in das Thema ein, begleiten die Veranstaltung, Betroffene und Angehörige berichten authentisch vom Leben mit einer psychischen Erkrankung, von Belastungen, die zur Krise führten, von der Überwindung von Krisen und Bewältigungsstrategien.

Es besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen und sich auszutauschen.

Kosten

Die krisenerfahrenen Menschen sind in dem Projekt ehrenamtlich tätig und erhalten nur eine kleine Aufwandsentschädigung. Wir bieten die Durchführung der Projekte in der Regel kostenlos an, bitten aber um eine Zuwendung.

Unser wöchentliches Angebot:

Montag:

  • Geöffnet von 10.00- 13.00 Uhr
  • „Marktgruppe“ – Wir stellen Produkte her, die wir an einem Marktstand verkaufen (es sind keine besonderen Fähigkeiten nötig, jeder kann kommen)
  • Imbiss ca. 12.00 Uhr

Dienstag:

  • Geöffnet von 10.00 – 14.30 Uhr
  • 9.00 Uhr Spaziergang „Morgenrunde“
  • 10.00 Uhr Gruppenangebot (Gespräch, Singen, Gedächtnistraining …)
  • 12.30 Uhr Mittagessen (bitte anmelden)

Mittwoch:

  • Geöffnet von 10.00 – 14.00 Uhr
  • Spiele, Gespräche und Kaffeerunde
  • 12.30 Mittagessen (bitte anmelden)

Donnerstag:

  • Geöffnet von 10.00 – 14.30 Uhr
  • Gemeinsames Kochen
  • 12.30 Uhr Mittagessen (bitte anmelden)

Freitag:

  • Geöffnet von 10.0 – 12.00 Uhr
  • 10.00 Uhr Frühstück
  • 11.00 Uhr Gruppenangebot (Gedächtnistraining, Entspannung …)

jeder 1. und 3. Samstag des Monats 10.00 – 14.00 Uhr

Gruppenangebote (Singen, Entspannen,…), bitte Vesper für die Mittagspause mitbringen.

Kontakt

Offener Treff Schopfheim
Haupstrasse 94
79650 Schopfheim

Telefon 07622/69759632

offener-treff.schopfheim@diakonie.ekiba.de

Der Besuch der Tagesstätte steht allen psychisch erkrankten und belasteten Menschen kostenfrei offen.