Beratung in der vorläufigen Unterbringung

In der Gemeinschaftsunterkunft werden Menschen, die sich noch im laufenden Asylverfahren befinden vor Ort von SozialarbeiterInnen beraten. Die Beratung umfasst die Vermittlung in Sprachkurse, die Unterstützung im Alltag, die Hilfe im Asylverfahren und ist zugleich die zentrale Vermittlungstelle an weitere Fachdienste. Beraten werden nur Personen mit Wohnsitz in der Gemeinschaftsunterkunft in Efringen-Kirchen. Nach Erhalt der Aufenthaltserlaubnis oder nach zwei Jahren ziehen die Menschen in die Anschlussunterbringung und somit wechselt die Zuständigkeit ins Integrationsmanagement.

 

Kontakt

Christina Hopfner
Fachbereichsleitung Migration
Bahnhofstraße 8
79539 Lörrach
Telefon  +49 157/31047719
christina.hopfner@diakonie.ekiba.de

Beratungen, Hilfen und Dienste des Diakonischen Werkes sind offen für alle Ratsuchenden. Beratungen im Diakonischen Werk werden von speziell ausgebildetem Personal angeboten. Mitarbeiter/innen des Diakonischen Werkes unterliegen der Schweigepflicht. Beratungen im Diakonischen Werk sind in der Regel kostenfrei.