Integrationsmanagement – Pakt für Integration

Die Integrationsmanager*innen (IM) können als erste und zentrale Anlaufstelle für geflüchtete Menschen bezeichnet werden.

Die Klient*innen können sich mit den verschiedensten Anliegen an die Sozialarbeiter*innen wenden und werden von diesen individuell unterstützt.

Hierbei stehen die jeweilige Lebenssituation und die sich daraus ergebenden Aufgaben im Vordergrund. Daher ist das Aufgabengebiet der IM breit gefächert und kann sich von der Terminvereinbarung beim Arzt, Weiterleitung der Hilfesuchenden an die zuständigen Fachstellen bis hin zum Organisieren eines Umzugs erstrecken.

Die Kernaufgabe der IM ist, gemeinsam mit den Klient*innen kurzfristige und langfristige Ziele im Rahmen eines Integrationsplans zu entwickeln, der die Kompetenzen, Ressourcen sowie die Wünsche der Klient*innen als Grundlage nimmt. Die Zusammenarbeit zwischen IM und dem Klientel geschieht in einer vertrauenswürdigen Atmosphäre auf Augenhöhe.

 

Es gibt auch die Möglichkeit der Online – Beratung:

https://migration.onlineberatung-diakonie-baden.de/start .

 

Kontakt

Christina Hopfner
Fachbereichsleitung Migration
Bahnhofstraße 8
79539 Lörrach
Telefon  +49 157/31047719
christina.hopfner@diakonie.ekiba.de

Beratungen, Hilfen und Dienste des Diakonischen Werkes sind offen für alle Ratsuchenden. Beratungen im Diakonischen Werk werden von speziell ausgebildetem Personal angeboten. Mitarbeiter/innen des Diakonischen Werkes unterliegen der Schweigepflicht. Beratungen im Diakonischen Werk sind in der Regel kostenfrei.