Das Diakonische Werk bietet Angebote in Schulen

Schulsozialarbeit und Ganztagsbetreuung verstehen sich als logische Folge moderner Entwicklungen und Rahmenbedingungen. Sie verknüpfen die Angebote der Jugendhilfe mit der “Lebenswelt Schule“.

Die Zielgruppen von Schulsozialarbeit sind folglich neben den SchülerInnen hauptsächlich Eltern und LehrerInnen.

  • Schulsozialarbeit ist die Ansprechpartnerin für alle Lebenslagen und unterliegt einer strengen Schweigepflicht.
  • Schulsozialarbeit zeigt bei Bedarf Wege aus Krisen.
  • Schulsozialarbeit unterstützt die Schulentwicklung und trägt zu einem guten Schulklima bei.

2015_Diakonie_Schulen_GzD

Im gleichen Fachbereich angesiedelt ist auch die pädagogische Ganztagsbetreuung oder Schulkindbetreuung. Sie unterstützt den erfolgreichen Ganztagesbetrieb an Schulen und ist genauso wie die Schulsozialarbeit ein Baustein für eine gelingende, moderne Schullandschaft.

  • Schulkindbetreuung verantwortet außerunterrichtliche schulische Angebote.
  • Schulkindbetreuung trägt mit pädagogischem Know-How dazu bei, dass die Rhythmisierung des Ganztages gelingt.
  • Schulkindbetreuung fördert durch konkrete Angebote Kreativität und individuelle Persönlichkeitsentwicklung der Schüler.

Das Diakonische Werk leistet Schulsozialarbeit und pädagogische Ganztagsbetreuung an verschiedenen Schulen in Weil am Rhein, Schopfheim und Maulburg. 02_esf_4c

Weiterhin ist der Fachbereich “Schulen” Ansprechpartner für die Elternmentorengruppe Weil am Rhein und koordiniert das ESF Projekt “Gemeinsam zum Schulabschluss”.

Gemeinsam mit dem Partner Tüllinger Höhe-Fachdienst für Kind und Familie e.V. setzt der Fachbereich das Modell „Diakonische Schulpartnerschaften im Landkreis Lörrach“ um.

Das “Schul-Team” des Diakonischen Werkes Lörrach

Das Schulteam des Diakonischen Werkes Lörrach

Kontakt:

Diakonisches Werk, Riedlistraße 16, 79539 Lörrach
Volker Hentschel
Telefon 07621-974216
info(at)diakonie-loerrach.de

An folgenden Schulen im Landkreis ist das Diakonische Werk aktiv:

  • in Weil am Rhein an der Gemeinschaftsschule, der Realschule Dreiländereck, dem Kant- und dem Oberrheingymnasium, der Karl-Tschamber-Schule, der Hans-Thoma-Schule, der Leopoldschule und der Rheinschule,
  • in Maulburg an der Wiesentalschule,
  • und in Schopfheim an der Friedrich-Ebert-Schule, der Dr. Max-Metzger Schule, der Gewerbeschule und dem Theodor-Heuss-Gymnasium.

Angaben zu den MitarbeiterInnen und deren Kontaktdaten finden Sie auf den jeweiligen Webseiten der genannten Schulen.

Die Schulsozialarbeit wird unterstützt durch das Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg.

Die Schulsozialarbeit wird gefördert im Rahmen der Richtlinien des Landkreises Lörrach.

landkreis  sozialministerium bw