Sprachliche und integrative Förderung von Frauen mit Migrationshintergrund

Im Rahmen dieses Kurses können weibliche Flüchtlinge, Asylsuchende und Geduldete ihre sprachlichen Fähigkeiten, ihre Sprachhandlungskompetenz, ihre Orientierung im Hinblick auf Fördermöglichkeiten gesellschaftlicher, ausbildungs- und arbeitsmarktrelevanter sowie auf Kinderbetreuung ausgerichtete Inhalte verbessern und nachhaltig ergänzen.

Eine Kinderbetreuung am Schulungsort ist gewährleistet, um interessierten
Frauen die Teilnahme zu ermöglichen und gleichzeitig einen wesentlichen inhaltlichen
Bestandteil der Maßnahme als Rahmen zu nutzen

Kontakt:

Diakonisches Werk im Landkreis Lörrach
Fachbereich Migration
Haagener Str. 27
79539 Lörrach

Telefon 07621/9263-0   /-15
Email     christina.hopfner@diakonie.ekiba.de

Die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Aydan Özoğuz, stellt den Wohlfahrtsverbänden finanzielle Mitttel für „Projekte zur Unterstützung von Frauen mit Fluchterfahrungen bzw. anderer besonders schutzbedürftiger Personengruppen“ zur Verfügung.

bmfiFörderfähig sind Maßnahmen zum Schutz vor Gewalt, aber auch Angebote, die Frauen empowern und ihre Autonomie fördern.