Arbeit und Ausbildung für Flüchtlinge – Projektverbund Baden

Druck

Das Projekt wird im Rahmen des Handlungsschwerpunktes „Integration von Asylbewerber/-innen und Flüchtlingen (IvAF)“ der ESF-Integrationsrichtlinie Bund umgesetzt. Diese hat zum Ziel, Menschen mit besonderen Schwierigkeiten beim Zugang zu Arbeit oder Ausbildung schrittweise und nachhaltig in den Arbeitsmarkt zu integrieren.

Der Projektverbund Baden besteht aus acht eng miteinander vernetzten Trägern und ist mit operativen Standorten in Karlsruhe, Rastatt, Offenburg, Freiburg und Lörrach in Baden präsent.

Im Landkreis Lörrach ist das Diakonische Werk Lörrach mit der Projektumsetzung beauftragt.

Das Netzwerk bietet individuelle Beratung, Unterstützung und Begleitung für Asylsuchende und Flüchtlinge mit mindestens nachrangigem Arbeitsmarktzugang mit dem Ziel der Integration in Arbeit, schulische oder berufliche Ausbildung. Um dieses Ziel zu erreichen, kooperiert der Projektverbund Baden mit den relevanten Arbeitsmarktakteuren, der regionalen Arbeitsverwaltung, Betrieben sowie der öffentlichen Verwaltung.


Unser Angebot für teilnehmende Asylsuchende und Flüchtlinge

  • Abklärung der individuellen Bildungs- und Berufsbiographie und der berufsbezogenen Kompetenzen
  • Abklärung des ausländerrechtlichen Status, der arbeitsrechtlichen Voraussetzungen sowie der Zugänge zu Förderinstrumenten
  • Individuelle Beratung zu beruflichen und schulischen Möglichkeiten wie auch zu Möglichkeiten der Weiterbildung und Nachqualifizierung
  • Begleitung im Anerkennungsprozess beruflicher Auslandsqualifikationen
    Angebot beruflicher Qualifizierungsmaßnahmen
  • Unterstützung bei der Suche und Bewerbung um eine schulische oder berufliche Ausbildung, Praktikum oder Arbeitsplatz
  • Beratung und Unterstützung von jungen Flüchtlingen am Übergang Schule/ Beruf
  • Vermittlung bei Fragen und Problemen am Arbeitsplatz

Unser Angebot für Arbeitgeber

  • Ansprechpartner in ausländerrechtlichen Fragen und zu den spezifischen Einstellungsvoraussetzungen der Projektzielgruppe
  • Ansprechpartner bei Fragen oder Problemen im Rahmen eines bestehenden Ausbildungs- oder Arbeitsverhältnisses

 

 

Zielgruppe:
Asylsuchende mit Aufenthaltsgestattung, Geduldete, Flüchtlinge mit Aufenthaltserlaubnis , Zugangsvoraussetzung ist jeweils der mindestens nachrangige Arbeitsmarktzugang.

Projektlaufzeit:
Juli 2015 – Dezember 2019

Kontakt:
Marita Bonaventura
Diakonisches Werk im Landkreis Lörrach
– Arbeit und Ausbildung für Flüchtlinge Projektverbund Baden –
Feldbergstraße 32
79539 Lörrach

Mobil: 0159 / 030 622 52
Marita.Bonaventura@diakonie.ekiba.de

www.projektverbund-baden.de

Das Projekt „Arbeit und Ausbildung für Flüchtlinge – Projektverbund Baden“ wird im Rahmen des Programmes „Integration von Asylbewerbern und Flüchtlingen (IvAF)“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

Sprechzeiten:
Nur nach vorheriger Terminabsprache

bmas_logo esf_02 logo_eu_de
logo_integrationsrichtlinie  zusammen-zukunft-gestalten_untereinander_cmyk